Archive for November, 2007

„umgedeckt“ – Bestecktransformationen von Anders Theorell bei Küchen-Lösch

Freitag, November 2nd, 2007

Anders Theorell präsentiert ausgewählte Besteckverfremdungen bei

Küchen-Lösch, Lorenzer Platz 7/15, 90402 Nürnberg,

vom 8. November 2007 bis 23. Februar 2008.



Anders Theorell stammt aus einer künstlerisch vorbelasteten Familie. Der Vater war Journalist, eine Verwandte war die bekannte Göteborger Coloristin Karin Parow.
Er selbst begann seine Ausstellungstätigkeit in Deutschland damit, dass er in einer Galerie einen Tisch deckte und über das Gedeck ein weißes Tuch zog. Auf dem Tuch präsentierte er verfremdete Bestecke, die das Thema des Essens ästhetisch behandelten. Da fanden sich ein Löffel, dessen Boden durchbrochen war, abschließbare Gabeln und eigenartig verdrehte Messer. Es gab eine „Spaghettigabel“, an der statt Zinken zwei Korkenzieherenden glänzten, Spezialanfertigungen für Verliebte, aneinandergelötete Gabeln, die wie Blumen aussahen, usf…
Die Kreationen von Anders Theorell, die inzwischen in Deutschland ihre Freunde und viel Beachtung bei der Presse gefunden haben, sind keine bloße Spielerei. Sie nehmen ästhetisch und intellektuell gleichermaßen Stellung zu einem wichtigen Kulturaspekt. Anders Theorell hat in Deutschland, Schweden und der Schweiz eine Reihe beachteter Ausstellungen gemacht. Seine Objekte finden sich als Einzelstücke oder in Vitrinen vieler Hotels und anderen Gastronomiebetrieben, sowie im Gastronomie-Museum Nürnberg.